Entwicklerplattform zur barrierefreien Computernutzung

Die Partner im EU-Projekt „Prosperity4All“ haben die Online-Plattform „DeveloperSpace“ gestartet. „Developer Space“ dient als Community und Austauschplattform und liefert Ideen für Entwickler und Unternehmen rund um das Thema digitale Barrierefreiheit.

Kleine Anfrage der Grünen zur EU-Barrierefreiheits-Richtlinie

In einer kleinen Anfrage wollten Bündnis 90/Die Grünen-Abgeordnete wissen, welche Strategie die Bundesregierung in den Verhandlungen über die geplante EU-Barrierefreiheits-Richtlinie (European Accessibility Act) verfolgt. Die Richtlinie soll europaweit einheitliche Vorgaben zur Barrierefreiheit von Waren und Dienstleistungen machen. In einer Stellungnahme auf der Homepage äußert sich die Partei enttäuscht über die Antwort der Bundesregierung. Die Bundesregierung sehe Barrierefreiheit als wirtschaftliche Zumutung. Statt eine einheitliche Verpflichtung für die Privatwirtschaft in den Verhandlungen zu favorisieren, sollten für jeden Wirtschaftszweig eigene Regeln verankert und die Richtlinie von Ausnahmen durchlöchert werden.

PDF 2.0 als neuer ISO-Standard eingeführt

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hat im August PDF 2.0 als aktuellste Version der PDF-Spezifikation veröffentlicht. Der Standard mit der Nummer ISO 32000-2 zeichnet sich durch zahlreiche neue Funktionen sowie Detailverbesserungen aus. Die Abschnitte zu Metadaten und Tagged-PDF wurden vollständig überarbeitet. Die PDFAssociation hat einen Artikel veröffentlicht, der die wichtigsten Neuerungen zusammenfasst.

Barrierefreie Bibliothek

Cover Büchereiperspektiven 2/2017In ihrer neusten Ausgabe beschäftigt sich die Fachzeitschrift des Büchereiverbandes Österreichs (BVÖ) „Büchereiperspektiven“ schwerpunktmäßig mit dem Thema Barrierefreiheit. Die zentrale Frage lautet: Wie können Büchereien Hürden abbauen und neue LeserInnen gewinnen? Es müssen nicht nur die Räumlichkeiten gut zugänglich sein, sondern insbesondere auch die Medien. Die MitarbeiterInnen sollten einen Service bieten, der auf NutzerInnen mit Handicap eingestellt ist. Erst der vollumfängliche Zugang bietet umfassende Teilhabemöglichkeiten. Wie Inklusion in der Bibliothek aussehen kann, zeigt die Mosaik Bibliothek in Graz, die im aktuellen Heft vorgestellt wird.
In einem Beitrag zum Thema barrierefreies Internet verdeutlicht Benjamin Grießmann von WEB for ALL, dass zugängliche Websites zu einem selbstbestimmten Leben beitragen können. Martin Stieber vom Büchereiverband Österreichs hat die wichtigsten Maßnahmen für die Beseitigung von Barrieren auf Websites zusammengestellt.